Küche einrichten – Unsere 7 Tipps für mehr Ordnung in der Küche

Wie Sie mehr Stauraum und Struktur in Ihre Küche zaubern

Küche einrichten - 7 Tipps für mehr Ordnung in der Küche

Beim Küche einrichten stellen wir uns oft die gleichen Fragen. Wohin mit all den Utensilien und wie schaffe ich mehr Freiraum, den ich als Arbeitsfläche nutzen kann? Die Küche als der meist genutzte Raum in den eigenen vier Wänden ist Rückzugsort, Schlemmertheke und Wohlfühloase zugleich. Dabei stellt dieses gerne frequentierte Zimmer nicht selten auch einen Schauplatz von hausgemachtem Chaos dar, der die einladende Küchen-Atmosphäre zusehends im Keim erstickt. Wenn der Ruf nach mehr Ordnung laut wird, helfen unsere Tipps dabei, den Überblick am heimischen Herd im Handumdrehen zurückzugewinnen und langfristig zu behalten.

Küche einrichten – Das richtige Ambiente schafft eine heimelige Struktur

Bevor Sie sich Gedanken über praktische Aufbewahrungsdosen, formschöne Gewürzregale oder edle Messerhalter machen, sollten Sie sich von der tatsächlichen Passgenauigkeit Ihrer aktuellen Küche überzeugen. Ist Ihre Mitbewohnerin ein überholtes Relikt längst vergangener Einrichtungstage, das Cerankochfelder als unnötigen Luxus abspeist? In solch einem Fall ist es ratsam, einen beherzten Blick auf aktuelle Küchenangebote zu werfen.Küche einrichten - cleane Küche Die Neueinrichtung dieses Gemeinschaftsraums mit modernen Möbeln bringt frischen Wind in verstaubte Ordnungsgewohnheiten und eignet sich ideal dafür, wenig genutzte oder mittlerweile überholte Kochutensilien auszusortieren. So schaffen Sie automatisch Platz für neue Küchenhelfer oder befreiende Leere.

Ein fachkundiger Rat beim Küche einrichten ist unbezahlbar

Wenn Sie Ihre Küche einrichten und ein gehobenes Augenmerk auf eine ansprechende Ordnung legen möchten, empfehlen wir Ihnen außerdem, die Hilfe eines langjährig erfahrenen Einrichtungsplaners in Anspruch zu nehmen. Das Möbelhaus Ihres Vertrauens offeriert diesen Service gerne für Sie. Mit einem geschulten Ordnungsexperten an Ihrer Seite verwirklichen Sie Ihren Wunsch nach strukturiertem Wohnen auf eine professionelle und stets individuelle Art und Weise. Zögern Sie nicht, diesen vorab um Tipps und Ratschläge zum Thema Küche einrichten zu befragen. Wertvolles Fachwissen schenkt inspirative Anhaltspunkte und minimiert erfahrungsgemäß die Gefahr, planungstechnische Fehlentscheidungen zu treffen.

Ausreichend Stauraum und Freiflächen in der Küche

Der puristische Charakter, mit dem aufgeräumte Büroschreibtische bestechen, stellt eine ebenso exzellente Inspirationsquelle für mehr Ordnung in der Küche dar. Geschickt platzierte Schubladen, Körbe oder Aufbewahrungsbehälter gelten als besonders beliebte Helfer in Sachen alltagstaugliche Struktur. Diese Stücke offerieren praktischen Stauraum, der in ein ansprechendes Design eingebettet ist. Besitzen Sie einen Schrank oder eine Vitrine, bietet es sich an, diesen mit einer zusätzlichen Schublade wie etwa einer Sockelschublade zu versehen. Gleichzeitig ist es möglich, die vorletzte Ebene des Möbelstückes zu entfernen und diese mit praktischen Körben, Kisten oder anderen Aufbewahrungshelfern aufzufüllen. Achten Sie in jedem Fall darauf, nicht mehr benötigte Gegenstände beherzt zu entsorgen, um den Kreislauf der Unordnung zu durchbrechen.

„Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit“

Dalai Lama

Die Speisekammer – das Tor zur Küche

Gleiches gilt auch für die Neueinrichtung Ihrer Speisekammer, auf die sich die Unordnung aus der Küche häufig überträgt. Auch in diesem Raum ist es sinnvoll, die benötigten Regale in unterschiedlichen Höhen anzubringen und im Allgemeinen auf einen facettenreichen Inventarmix zu setzen. Letzterer besteht etwa aus unterschiedlich großen Lagerflächen, ausziehbaren Schubladen, platzsparenden Eckregalen und einem Wein- oder Flaschenregal. Mithilfe einer solchen beispielhaften Ausstattung gewinnen Sie einen schnellen Überblick über die eingelagerten Produkte.

Dekorative Küchen Ideen mit Wohntraumpotenzial

Sie haben sich endlich mit neuen Küchenmöbeln beschenkt und die überfüllten Regale kompromisslos entleert? Hervorragend! Doch wohin mit den angesammelten Dosen, Schachteln und Bechern, die so lange im Verborgenen schlummerten? An dieser Stelle empfehlen wir, erneut Hand anzulegen und folgende DIY-Idee zum Thema Küche dekorieren auszuprobieren:Küche einrichten - Die Küche als Wohnraum

Die Behälter lassen sich zu praktischen Aufbewahrungsboxen mit eigenem Charme und ansprechendem Stauraum umfunktionieren. Nachdem Sie deren Verpackungsreste oder Etiketten entfernt haben, reinigen und trocknen Sie diese sorgfältig. Im Anschluss daran können Sie die Boxen mit Acryllack bemalen und individuell verzieren. Eine Heißklebepistole unterstützt Sie dabei, glitzernde Steine oder dekorative Elemente an der Außenseite Ihrer neuen Lieblinge in puncto Stauraum anzubringen. Möchten Sie sodann Ihre Küche dekorieren, sollten Sie das liebevoll Gebastelte gut sichtbar auf einen Beistelltisch, das Fensterbrett oder in Ihrer Küchenvitrine platzieren. Denkbar wäre auch, einen Haken mit starkem Alleskleber an der Box anzubringen. Ist das Bindematerial getrocknet, findet der selbst gemachte Stauraum seinen Platz an der Wand, an einem Dekorationsgitter oder im Regal.

Planvoll wohnen, geordnet leben

Neben einer gelungenen Möbelzusammenstellung und der Integration von vielseitigen Ordnungshelfern ist eine strukturierte Aufbewahrungsweise aller benötigten Gegenstände für mehr Ordnung in der Küche unabdingbar. Haben Ihre Pfannen, Messer, Kochtöpfe oder Servietten einen festen Platz im Regal, neigen Sie weniger dazu, diese irgendwo zu verstauen. Dies zeigt sich in der Praxis als äußerst hilfreich dabei, spontane Unordnung zu vermeiden. Robuste Wandschienen sind beim Thema Küche einrichten ein stets nützlicher und kostengünstiger Tipp für die gelungene Aufbewahrung von Pfannen, die Sie in einem kleinen Zwischenraum oder in nächster Nähe zur Herdplatte anbringen können.

Stauraum in der Küche vervielfachen – Doppelt hält besser

Wenn Stauraum nach wie vor rar ist, doch in puncto Küche einrichten keine Wünsche mehr offen sind, lohnt es, einen prüfenden Blick auf die kleinen Raumdetails zu werfen. Kombinieren Sie beispielsweise zwei Schubladen miteinander, erhalten Sie eine doppelte Liegefläche für Ihre Küchenutensilien. Pfannen oder Töpfer ineinander zu stecken schenkt Ihnen einen ähnlichen Platzspar-Effekt. Denken Sie daran, dass Messer nicht unbedingt in einem Block verweilen müssen, um ihre Schärfe zu behalten. Ein separates Fach in einer Schublade offeriert den gleichen Nutzen und spart wertvollen Platz auf der Arbeitsfläche.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Genuss Ihrer Küche als erneuerte Wohlfühloase und sind uns sicher, dass Sie die ordnungsaffinen Facetten Ihrer Schlemmertheke lieben werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.